3.1 Ilefi-Sprache

Die Ilefi-Sprache ist ein wunderbarer Spaß für Kinder und Erwachsene: Eine Geheimsprache, mit der sich Ilefi-Insider unterhalten können.

Um die Ilefi-Sprache zu erlernen, beginnt man mit kleinen Wörtern, die jemand dem Lernenden erst vorspricht (1. Lernstufe Beobachten), dann mit ihm gemeinsam mit abnehmender Hilfe einübt (2. Lernstufe) – bis der Lernende dann die Wörter selbst sprechen kann.

Wichtige Anfänger-Hilfe bei längeren Wörtern:
Zunächst das Wort in Sprechsilben unterteilt sprechen und dabei Gesten ausführen (z.B. Hände für jede Silbe nach rechts oder links bewegen).

Sprachdidaktischer Sinn: Ganz nebenbei gewinnt man+ mit der Ilefi-Sprache wichtige Fähigkeiten und Aha-Erlebnisse:

– Silben können vorne offen oder geschlossen sein. (Baum aum le faum / E e le fe sel el le fel).
– Ich kann die Silben eines Wortes oder eines Satzes akustisch trennen und dennoch den Sinn der Worte im Bewusstsein behalten.
– Ich kann aus der gesprochenen Ilefi-Sprache die akustisch getrennten Wörter im Kopf zusammensetzen und ihnen Sinn entnehmen.


Du möchtest mehr über den LOA-Lernansatz erfahren?

Egal, ob du Laie bist oder Profi: Gern zeigen wir dir live, wie LOA-Lernen funktioniert. Aktuell bieten wir Online-Treffen zum Thema "Mathematisches Vorstellungsvermögen und Sprache" sowie zum Thema "Deutsch für Einsteiger mit Sprachschleifen" an. Bei Interesse schreib einfach in das Kommentarfeld. Wir informieren dich zu den Zeiten.
(Deine Daten geben wir nicht weiter.)
Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir finanzieren unsere Arbeit durch Spenden, Förderungen, Ermöglichungsbeiträge.
Wir freuen uns, wenn du dabei bist!