3.1 Fingerrechnen bis 15

So kannst du dir mit deinem Lernpartner ganz unterschiedliche Kombinationen ausdenken und mit drei Händen darstellen.
Der sogenannte „Zehnerübergang“ wird so von allein anschaulich. Die Kinder lernen, mit den Augen eine neue Perspektive zu erkennen.
5 Finger in der Hand des linken Kindes – oder verteilt auf die 4 freien Finger des rechten Kindes und „übrig gebliebener“ 1 Finger des linken Kindes.

Video 1

Mit drei Händen gemeinsam die 10 überspringen:



 
Probiert mal verschiedene Variationen aus:
Um über die 10 zu kommen, muss das erste Kind mindestens mit 6 beginnen, sonst reichen die 5 Finger des ersten Kindes nicht über die 10 hinaus.

6 + 5
7 + 5 / 7 + 4
8 + 5 / 8 + 4 / 8 + 3
9 + 5 / 9 + 4 / 9 + 3 / 9 + 2
 
 
Wenn du allein bist, kannst du auch systematisch so üben: 10+1 / 10+2 / 10+3 / 10+4 / 10+5 // 15-1 / 15-2 / 15-3 / 15-4 / 15-5

 
 
Und zu zweit könnt Ihr so üben: 9+1 / 9+2 / 9+3 / 9+4 / 9+5 / 9+6


 
 
Oder so: 15-1 / 15-2 / 15-3 / 15-4 / und so weiter:


Du möchtest mehr über den LOA-Lernansatz erfahren?

Egal, ob du Laie bist oder Profi: Gern zeigen wir dir live, wie LOA-Lernen funktioniert. Aktuell bieten wir Online-Treffen zum Thema "Mathematisches Vorstellungsvermögen und Sprache" sowie zum Thema "Deutsch für Einsteiger mit Sprachschleifen" an. Bei Interesse schreib einfach in das Kommentarfeld. Wir informieren dich zu den Zeiten.
(Deine Daten geben wir nicht weiter.)
Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir finanzieren unsere Arbeit durch Spenden, Förderungen, Ermöglichungsbeiträge.
Wir freuen uns, wenn du dabei bist!