4.2 Ja, die Kugel schwimmt.

Die erste Kugel ist aus Holz, die zweite Kugel aus Metall und die dritte Kugel aus Kork. (So kommt es, dass die beiden schwimmenden Kugeln unterschiedlich weit aus dem Wasser herausragen. Kork ist ja noch leichter als Holz.)

Die Variationen der Satzstruktur verbinden sich hier mit sinnlichen Eindrücken:
Ich spüre das Gewicht der Kugel in meiner Hand, dadurch weiß ich vielleicht schon vorab, ob die Kugel schwimmen kann oder nicht.
Mein Mitspieler+ wiederum weiß z.B. nicht, ob die Metallkugel hohl ist oder massiv. Er+ stellt also eine Vermutung an, die sich als richtig oder falsch herausstellen kann.
So wird unser kleines Sprachspiel zu einem echten Spiel, bei dem sich der Wunsch, die Sprachstruktur richtig sprechen zu können mit dem Spiel verbinden.

Wer mag, kann jetzt andere Gegenstände suchen und ausprobieren ob sie schwimmen.
Begleitend kann man den Wechsel von Artikel zu Personalpronomen trainieren:

ein – der – er
eine – die – sie
ein – das – es

Video 1

Was ist das? Das ist eine Kugel.

Ja, sie schwimmt. Nein, sie schwimmt nicht. Schwimmt sie? Schwimmt sie nicht? Ich weiß es nicht.

Ich glaube, sie schwimmt. Ja, sie schwimmt.
Ich glaube, sie schwimmt nicht. Nein, sie schwimmt nicht.


Du möchtest mehr über den LOA-Lernansatz erfahren?

Egal, ob du Laie bist oder Profi: Gern zeigen wir dir live, wie LOA-Lernen funktioniert. Aktuell bieten wir Online-Treffen zum Thema "Mathematisches Vorstellungsvermögen und Sprache" sowie zum Thema "Deutsch für Einsteiger mit Sprachschleifen" an. Bei Interesse schreib einfach in das Kommentarfeld. Wir informieren dich zu den Zeiten.
(Deine Daten geben wir nicht weiter.)
Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir finanzieren unsere Arbeit durch Spenden, Förderungen, Ermöglichungsbeiträge.
Wir freuen uns, wenn du dabei bist!